Jörg Wollenberg

1967 in Hamm / Westfalen geboren und den Charakter eines Ruhrpottkindes genussvoll ausgebaut. In Hattingen habe ich mein Nest im Jahr 1997 gefunden und fühle mich auf dieser Insel zwischen den Großstädten sehr wohl.


Die bildende Kunst ist seit mehr als 25 Jahren meine Berufung, die ich nun seit der Eröffnung meines "teufelz-werk´s" am 01.01.2011 professionell betreibe. Als Autodidakt aus Leidenschaft nehme ich gerne mal einen Umweg in Kauf, doch liebe ich die Intensität der Erfahrungen und transportiere sie gerne genauso kraftvoll in meinen Projekten (daher auch der Name "teufelz-werk").


Jutta Thimm + Jörg Wollenberg Live-Auftritt "Volle GranARTE"

Sowohl meine Fähigkeiten als auch meine Intensität baue ich weiter aus, wodurch ich mir und anderen Menschen neue Perspektiven eröffnen möchte. Zusammen mit meiner Partnerin Jutta Thimm erlebe ich inzwischen auch in den Bereichen Musik und Film künstlerische Abenteuer, wobei uns die Verbindung der Menschen und Elemente dabei sehr wichtig. 


Ölgemälde gimme peace

Meine Kunst - egal in welcher Sparte - soll einmalig und qualitativ hochwertig sein, dort liegen meine Ansprüche. Genauso gehe ich an eigene Arbeiten oder Kundenaufträge heran. Billig gibt es bei mir nicht, Fairness und Zufriedenheit werden dagegen großgeschrieben. Meine Arbeit als Kunstmaler von Ölgemälden steht an erster Stelle, doch liegt meine langjährige Erfahrung genauso in den Techniken Grafit-, Kohle-, Pastell- und Tuschezeichnungen, Aquarell-, Acryl- und Wandmalerei.



Inzwischen weist meine künstlerische Vita eine bunte Reise auf, die sich noch gerne erweitern darf und so sind nächste Projekte - unter anderem die Produktion einer Musik-CD - sowohl in Planung als auch in der Entstehung.

Künstlerische Vita


1  

Ohne den Verkauf von Werken, ohne Auftragsarbeiten oder Sponsoring kann kein Künstler existieren und auf die Frage, ob ich von meiner Arbeit leben kann, werde ich jederzeit antworten: Nicht ohne Ihre Unterstützung! Nur vom Anschauen meiner Werke oder Verbreitung meines Namens, kann ich weder leben noch diese Profession weiter ausbauen. 


Meine Kunst ist meine Leidenschaft und ich werde sie niemals aufgeben, doch ist sie genauso oft eine harte Herausforderung. Wie oft sind wir für soziale Projekte unterwegs, um Menschen zu unterstützen oder kritische Inhalte zu transportieren, wie oft muss ich investieren und wie oft geht man auch leer aus. 


Der Stimme Macht auf Messers Schneide

Kunst muss, meiner Meinung nach, unabhängig sein und darf sich nicht marktpolitisch orientieren, sondern soll sich aus eigenem Antrieb entwickeln. Genauso erarbeite ich auch immer wieder politisch kritische Themen, die natürlich nicht immer nur Freunde finden; doch genau das ist die Herausforderung, denn den Mut für seine Überzeugung an den Tag zu legen.


In diesem Sinne freue ich mich auf alle Wege, die noch kommen und lade gerne zu meiner Reise ein.


Ahoi

Jörg Wollenberg