Wie ein Werk entsteht - immer aktuell

 

Begegnung


Dieses Gemälde habe ich am 06.10.2017 begonnen in der Größe 90 x 70 cm. Nun geht es in das letzte Drittel der Arbeit, wo die Feinheiten ausgearbeitet werden. Hier soll jedem Part Intensität verliehen werden, was viel Geduld erfordert.

Mein freies Herz


Eine herrliche Arbeit geht zu Ende, denn der letzte Pinselstrich ist am 09.09.2017 gemacht worden. Das Gemälde wird erneut ausgestellt am     11. November 2017 im Schloss Herten. Nähere Infos bald auf der Startseite.

Schreihälse


 

Inzwischen ist das Gemälde in zwei Ausstellungen präsentiert  und auch in dem Satire-Magazin "Eulenspiegel" veröffentlicht worden. Das Werk ist in der Rubrik "heaven and hell" zu sehen.

 

 

Ölgemälde auf Holz


 

Finale Arbeiten an dem Ölgemälde auf Holz, es wollen noch viele Feinheiten erkannt und ausgearbeitet werden. Ende der Woche sollte es dann fertig sein. Damit geht dann eine viermonatige Arbeit zu Ende.

 

Unaufhaltsam


Wie komme ich auf das Thema Demenz? Ich bin letztes Jahr zu einem Projekt eingeladen worden, wo zu diesem Thema Hilfestellungen und Aufklärung gegeben werden, wo sich Kunst und Literatur zu äußern und so ein umfangreiches Angebot präsentiert wird, das immer weiter wächst. Ich bin gespannt, was daraus entsteht und gebe gerne meinen Anteil dazu.

 

 

feine Gesellschaft


 

Was denkt man sich bei den letzten Pinselstrichen nach einer Arbeit von etwa drei Monaten? Bei der Arbeit selbst ist hohe Konzentration gefordert; aber wenn ich davor stehe, laufen die Entwicklungen dazu noch einmal in meinen Gedanken ab. Wie bin ich dazu gekommen? Habe ich das umgesetzt, was ich ausdrücken möchte? Ich höre immer erst dann auf, wenn ich selbst mit dem Ergebnis glücklich und zufrieden bin.

Jetzt ist das Gemälde fertig und in der Rubrik "Hexenbrut" findet Ihr einige Fotos. Über Kommentare jeder Art freue ich mich.

Euer Jörg

 

gimme peace


Die Entstehung eines Werkes ist für den Künstler immer am spannendsten, denn dort müssen Phantasie und Können ein Zusammenspiel entwickeln. Jeden Tag eine Entwicklung zu sehen, ist eine herrliche Erfüllung. 

 

einen Weg suchen


Wenn man einen Weg sucht, ist man schon längst auf einem .....

Schrei!


 

Der Schrei wird lauter und er muss heraus, will gehört werden. Er darf nicht unterdrückt werden, sondern sucht Befreiung...

Frieden schließen

Get Adobe Flash player

Diashow bitte anklicken!

 

Krieg, Hass und Verurteilung fallen dem Menschen anscheinend leichter als der Frieden. Ich stelle die Frage, warum das so ist und wie wir Frieden schließen können. Fängt es nicht bei uns selbst an? Die Arbeit wird Frieden suchen, aber auch die andere Seite zeigen. Wir werden sehen.....

 

Schattenwurf .....


Zehn Wochen Arbeit sind inzwischen vergangen und es ist noch kein Ende abzusehen; aber diese Intensität der Arbeit liebe ich, denn das Bild lässt mich nicht los. Immer neue Ideen finden sich, immer neue Farbspiele. Die Entwicklung auf der Leinwand erfordert oft Mut, weil man nicht genau weiß, was passiert. Greift man wirklich zu den richtigen Mitteln? Es hat aber auch etwas damit zu tun, etwas zuzulassen, sich einzulassen auf das, was passiert. Inzwischen ist das Werk fertig und es waren viele Wochen Arbeit, die sich in allen Belangen gelohnt haben.

 

Handlich


Meine blaue Periode? Nein, das Blau ist zwar für dieses Bild eine recht kühle Farbe, aber auch in sich ruhend und ein paar farbliche Highlights gibt es doch. Inzwischen sind es acht Hände in dem Bild und das müssten jetzt auch alle sein. Das Werk ist inzwischen abgeschlossen.

 

Augen und Mauern ....


1  

Hier beginne ich gerade eine neue Arbeit mit Tusche auf Aquarellpapier in der Galerie Eifel-Kunst. Vor Ort konnte man mir beim Arbeiten über die Schulter schauen, doch nun geht es im Atelier weiter.

Wer hält mich?


 



Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich mit Ölfarben einen Reifen gestalte. In der Mitte habe ich Holz befestigt. Ich finde, das wird spannend, weil die Wölbungen und die Maserung nicht einfach zu nehmen sind. Viel Spaß beim Zschauen der Entwicklung.

 

nach oben zum Seitenanfang