Ein Mix aus Film, Musik + Kunst



Jutta Thimm und Jörg Wollenberg sowohl vor als auch hinter der Kamera mit dem Musikvideo aus dem Jahr 2017. Also ist das doch nichts neues, oder? Der Sound ist neu, denn letztes Jahr haben wir Gitarre und Gesang noch mit einer Videokamera aufgenommen. Jetzt wurde die Musik im Homerecording-Modus aufgenommen - handmade. 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Zuschauen (bitte Foto anklicken).

Viele Grüße von Jutta und Jörg


Titelbild "Panta Rhei"


Am 29. Juni 2018 eröffnete meine liebe Künstlerkollegin Scarlett Neumann ihre Ausstellung "Panta Rhei" in den Räumlichkeiten des Moltkeplatz 1 in 45138 Essen. Dabei gestaltete ich den Abend musikalisch und den Eröffnungssong "rote Tropfen" könnt Ihr hier als Video anschauen (Bild anklicken).

Die Ausstellung geht bis zum 06. Oktober 2018. Ihr seid herzlich willkommen! Der Eintritt ist kostenfrei.

Ahoi sagt

Euer Jörg

Titelbild zum Video "dead dreams?"


Ölgemälde "dead dreams"

Zu meinem Gemälde "dead dreams" habe ich mir die Frage gestellt, ob Träume wirklich sterben können; dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass man Träume höchstens an die Seite legt, doch gehen sie nicht verloren. Sie sind schließlich wichtige Wegweiser in unserem Leben. 

Um das dazu entstandene Musikvideo anzuschauen, einfach eins der Fotos anklicken. Viel Spaß!



Video rote Tropfen


Zu dem Gemälde "Weg meines Herzens" ist sowohl ein Song als auch dieser Film entstanden. Alles zusammen bildet eine Geschichte, die Ihr Euch hier gerne anschauen könnt. Ich wünsche viel Spaß dabei!

Zum Video rote Tropfen


 

FRIEDEN SCHLIESSEN - dieser Song ist nicht neu, doch ist jetzt eine Aufnahme live und unplugged entstanden. So könnt Ihr jetzt zwei Versionen sehen, denn den Film in der Optik eines Scherenschnittes oder die Live-Aufnahme.

Wie gehabt bleibt die Frage, wie man Frieden schließen kann und wir sind davon überzeugt, dass es ein Prozess ist, der bei einem selbst anfängt. Es hat viel mit Toleranz zu tun, doch genauso darf man nie vergessen, eigene Grenzen zu setzen.

Zu den Videos:         Frieden schließen live und unplugged

 

                                        Frieden schließen -  der Film    

 

Schritte in der Ewigkeit / Ölgemälde auf Holz

 

Das oben gezeigte Gemälde hat mich sowohl bei der Gestaltung als auch danach inspiriert und so ist erst ein Song und danach ein Video entstanden.

Alles begann mit einem Tisch, den ich von der Galeristin und Künstlerin Marita Rauchberger geschenkt bekam. Das alte Holz habe ich aufbereitet, doch habe ich genauso die Form bearbeitet. Entstanden ist eine Reise in meine Phantasie und ich hoffe, Ihr genießt den Ausflug (bitte Foto anklicken).


Lieber Wind


1  

Zusammen mit meiner Lebensgefährtin Jutta Thimm habe ich unseren Film "Lieber Wind" entwickelt. Aus einem Lied, einem Gemälde und der eigenen Geschichte, ist Szene um Szene entstanden und dadurch dass wir uns hervorragend ergänzt haben, war die Arbeit eine ständige Entwicklung sowohl von der Technik als auch von den Ideen und der Perspektiven her.

Je weiter wir kamen desto spannender wurden die Einstellungen und Schnitte. Wir beide haben dabei so viel gelernt und konnten zuletzt die Kamera kaum noch an die Seite legen.

Das Finale seht Ihr komplett auf meinem Youtube-Kanal "Jörg Wollenberg" und wir wünschen Euch eine intensive Reise (einfach Link anklicken).

 

 Volle GranARTE!

 

Vier Aufführungen fanden bisher im Jahr 2016 statt und hier einige Fotos und Videos dazu. Inzwischen kommt das Programm sehr gut an und findet immer mehr Zuschauer.

Volle GranARTE


 

Zwei Videos gibt es auf meinem Youtube-Kanal "Jörg Wollenberg" zu sehen (einfach Link anklicken)

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansichten eines Vierzylinders


1  

 

Alte Motorräder haben sowohl eine Seele als auch etwas eigentümliches, besonders wenn man mehrere Jahre mit ihnen erlebt hat. Ihre Mucken, ihr Charakter, ein störrisches Fahrwerk und ein wetterfühliger Motor gehören dazu. Wie viel Gefühl man benötigt, um zu ahnen, wann etwas den Geist aufgibt oder es einfach läuft.

 

So habe ich hier nicht nur eine Serie digitaler Kunst meiner vergangenen Yamaha XJ 750 Seca, sondern auch ein Abschiedsvideo mit den letzten Gesängen des Motors. Solch ein Abschied tut weh, aber mit diesen Bildern kann ich es schön in Erinnerung bewahren.

 

Manchmal kann man Gedanken in einem Lied ausdrücken und das habe ich getan ..... Vielleicht schaut und hört Ihr es Euch hier an (bitte Foto anklicken).

DANKE! Das Lied heißt: Zeit zu gehen 

 

 


Ganz herzlichen Dank an meinen guten Freund und Künstler-Kollegen Bodie Henryk Ambrusch für dieses Video, das er für mich gemacht  und mit eigener Musik unterlegt hat. Seine außergewöhnliche digitale Kunst findet ihr in den Links - unbedingt anschauen!

 

Veröffentlichung zu Kunst im Recht schaffenden Raum / Amtsgericht Ahaus

 

Eine tolle Beschreibung, die Gabriele Grünewald in Bezug auf die Ausstellung "Kunst im Recht schaffenden Raum" (Februar - April 2014) über mich verfasst hat, wofür ich ihr ganz herzlich danke!

 

 

nach oben zum Seitenanfang